Mega-Boxnacht

12512422_10153641208999370_3655703463479809813_n

„Viva Las Vegas”, „Hallo Potsdam”, „Cheers London”! Der 9. April wird zum Leckerbissen für alle Freunde des Boxsports! Mehrere Stunden Boxen live aus aller Welt, davon vier Weltmeisterschaftskämpfe. Und als Highlight Arthur Abrahams Griff nach den Sternen und der Abschied eines Weltstars – mehr geht nicht!

Doch der Reihe nach: In der Potsdamer MBS Arena wird Jack Culcay versuchen den WM-Titel im Halb-Mittelgewicht zu gewinnen. Nach seiner „lehrbuchhaften Vorstellung“ Anfang Dezember (O-Ton SAT.1-Experte Axel Schulz), darf sich das deutsche Boxpublikum wieder auf einen Kampf mit Leidenschaft und Klasse freuen. Gegner um den regulären WM-Titel ist Jean Carlos Prada (31-1-1, davon 22 Siege durch K.o.). Culcay: „Ich will diesen Titel und im Anschluss die großen Fights gegen die Besten meiner Gewichtsklasse!“

SAT.1 überträgt live ab 23.05 Uhr: Matthias Killing (Moderator), Alexander von der Groeben (Kommentator), Andrea Kaiser (Ringreporterin) und Halbschwergewichts-Weltmeister Jürgen Brähmer (als Experte) werden durch die Sendung führen. Brähmer wird auch erstmals als Trainer in der Ecke von Tyron Zeuge (boxt gegen den Argentinier Ruben Eduardo Acosta, 31-13-5) stehen. Zudem boxen u. a. Enrico Kölling, Burak Sahin, Alexander Peil, Amin Winter und Ikram Kerwat (mit Ex-Champion Sven Ottke als Trainer).

Dann geht es Schlag auf Schlag: In England steigen die „schweren Jungs“ in den Ring! Dabei will Olympiasieger Anthony Joshua, weniger als vier Jahre nach dem Gewinn der Goldmedaille, Weltmeister im Schwergewicht werden. Doch IBF-Titelträger Charles Martin hat andere Pläne und kündigt seinerseits einen brachialen Knockout-Erfolg an. Im Vorprogramm in London gibt’s zudem WM-Fight Nummer drei an diesem Abend zu sehen: Federgewichtler Lee Selby setzt seinen IBF-Gürtel gegen Eric Hunter aufs Spiel.

SAT.1 überträgt ab 0:30 Uhr. In der Nacht auf Sonntag dann das ganz große Highlight: „King“ Arthur Abraham will Großes vollbringen und als erster deutscher Boxprofi einen Weltmeisterschaftskampf in der Zockermetropole Las Vegas gewinnen. Dabei steht er in der MGM Grand Garden Arena vor einer gewaltigen Aufgabe. Sein Gegner, der bis dato ungeschlagene Mexikaner Gilberto Ramirez, ist ganze 14 Zentimeter größer als der WBO-Champion im Super-Mittelgewicht. In der Vorbereitung auf diesen Event quälte sich Abraham, zusammen mit Teamkollegen Jack Culcay, drei Wochen im Höhentrainingslager in den bulgarischen Belmeken, ist in Top-Form! Abraham: „Mit einem Sieg will ich für uns die Tür in den amerikanischen Markt aufstoßen. Das wird mein bester Kampf!“ Zudem wird der erst 17-jährige Youngster Leon Bauer gegen Ilshat Khusnulgatin (12-1, davon 6 K.o.-Siege) als jüngster deutscher Boxprofi aller Zeiten in Las Vegas in den Ring steigen.

Nach dem Abraham-Fight will sich ein Superstar des internationalen Boxsports mit einem Knall verabschieden. Manny Pacquiao, erster und einziger Weltmeister in acht verschiedenen Gewichtsklassen, will zum Ende seiner Karriere noch eine offene Rechnung begleichen. Im Duell mit Timothy Bradley steht es nämlich aktuell 1:1 unentschieden. Mit einem Sieg in Kampf Nummer drei will der „Pac-Man“ mit ruhigem Gewissen in die „Boxer-Rente“ gehen.

Aus Las Vegas führen Jan Stecker (Moderator), Tobias Drews (Kommentator) und Axel Schulz (als Experte) durch die Box-Nacht. www.ranFIGHTING.de und Sky Select zeigen die Kämpfe von Abraham und Pacquiao aus Las Vegas in der Nacht vom 9. auf den 10. April 2016, live ab 2:00 Uhr exklusiv als Pay-per-view.

Eintrittskarten für die Box-Nacht am9. April in der MBS Arena Potsdam sind im Internet bei www.tickethall.de und www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich.

Foto und Quelle: Sauerland Event, BOXEN.de
Boxclub Rosenheim / Bayer / News

This entry was posted in Blog and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.