Sensation: WBC, WBA und IBF wollen gemeinsamen Superchampion

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. Seit Jahrzehnten versucht man bei den Verantwortlichen der großen Verbände eine Reform der Boxregularien durchzusetzen. Korruption, Gier und persönliche Machtansprüche verhinderten bisher eine Entscheidung im Sinne der Kämpfer und Zuschauer. Anscheinend wurden die Karten nun neu gemischt.

Die Zeiten des Kalten Krieges unter den Verband-Bossen sollen ein für alle Mal der Vergangenheit anzugehören. Letzte Woche trafen sich in Playa del Carmen die Präsidenten Mauricio Sulaiman WBC, WBA-Chef Gilberto Mendoza und IBF-Hardliner Daryl Peoples zu einem gemeinsamen Meeting. Es wurden verschiedene Pläne diskutiert, wie man am Besten eine Umstrukturierung des Box-Sports in die Wege leiten könnte.

Zu den wichtigste Änderungen, die angeblich in nächster Zeit umgesetzt werden sollen, gehören folgende Punkte.

  • Alle der Drei Verbände akzeptieren pro Gewichtsklasse nur einen Weltmeister.
  • Nächstes Jahr soll es zu einem Turnier kommen, bei dem man den einen wahren Weltmeister krönen will.
  • Das Super-Turnier wird in allen Gewichtsklassen stattfinden.
  • Auch das bisherige Wertungssystem der Punktrichter soll komplett überarbeitet werden.

Falls es diesmal wirklich zu dieser “Revolution” kommen sollte, können sich die Fans auf spektakuläre Fights für 2015 freuen. Einziger Wermutstropfen an der ganzen Sache ist, dass sich die WBO bisher nicht an den Diskussionen beteiligt hat.

Quelle BOXEN.DE von Carlos 2012
Boxclub Rosenheim / Bayer / News

This entry was posted in Blog and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.