Tyson Fury: “Ich will Haye als Nächsten”

Nachdem David Haye und Tyson Fury ihre geplanten Kämpfe gegen Manuel Charr und Kubrat Pulev abgesagt haben, scheint der Weg für den britischen Showdown frei zu sein. Fury hat bereits sein Interesse an dem Duell geäußert, das im September auf der Insel stattfinden könnte. Beide Boxer könnten dabei eine Börse von fünf Millionen Pfund einstreichen.

“Los geht’s. David Haye ist mit Abstand der beste Schwergewichtler in Großbritannien, vergesst also David Price – ich will Haye als Nächsten”, sagte Fury gegenüber dem Daily Star. “Ich bin bereit, gegen die Besten in Großbritannien zu kämpfen, und das ist David Haye. Wenn ich ihn schlage, dann bin ich der Beste – das steht hundertprozentig fest. Ich habe überhaupt kein Interesse an David Price. Er steht meiner Meinung nach ganz hinten in der Schlange. Ich habe gegen Dereck Chisora gekämpft, der ungeschlagen war, und habe ihm den Britischen Titel abgenommen. Jetzt will ich wieder gegen den Besten kämpfen – Haye. Ich bin schon einige Jahre hinter ihm her, und jetzt passiert es hoffentlich. Das ist der Kampf, den ich immer wollte.”

“Wir wollten immer gegen David Haye in den Ring steigen”, sagte Tysons Onkel und Trainer Peter Fury. “Das ist etwas, das das Publikum will, und es wird Tyson eine Chance geben, zu zeigen, was er kann. Eine Menge Leute räumen Tyson keinerlei Chancen gegen ein Top-Schwergewicht ein, und Haye ist ein Top-Schwergewicht. Das wird also zeigen, wo Tyson steht. Wir wollen, dass Tyson regelmäßig gegen Top-Fighter kämpft, wir wollen nicht herumsitzen und warten, bis einer der Klitschkos bereit ist. Tyson ist dafür bereit, gegen die Besten zu kämpfen und wird im September hoffentlich auf David Haye treffen. Tyson ist für jeden bereit. Die Leute haben noch nicht sein Bestes gesehen, weil er sich enorm verbessert hat und bereit für eine Steigerung ist. Er wird dieses Jahr 25 und wird ständig reifer. Er hat die Zeit auf seiner Seite und ist der Mann, den es zu kämpfen und zu schlagen gilt. Ich glaube, dass Haye ein großer Kampf ist, und wir sind damit einverstanden, dass dieser Fight stattfinden wird. Es gibt nur einen Grund, warum der Kampf nicht passieren könnte, und das liegt nicht an uns.”

Quelle b0xen.de © adrivo Sportpresse GmbH 05.06.2013
Boxclub Rosenheim / Bayer/ News

This entry was posted in Blog and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.